Campo de la verdad - Vicente Amigo

60,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3-4 Tage

  • FS-10286
Vicente Amigo Girol wurde 1967 in Guadalcanal, Sevilla geboren, wuchs aber in Cordoba auf, wo er... mehr
Produktinformationen "Campo de la verdad - Vicente Amigo"

Vicente Amigo Girol wurde 1967 in Guadalcanal, Sevilla geboren, wuchs aber in Cordoba auf, wo er auch heute lebt. Seine ersten Gitarrenstunden erhielt er bei 'EI Tomate' und Merengue de Cordoba. Im Alter von 20 Jahren gewann er den ersten Preis auf dem internationalen Wettbewerb der Flamencogitarre in Badajoz, gefolgt vom ersten Preis für Sologitarre beim Nationalen Wettbewerb "Cante de las Minas" in La Union 1989 sowie dem Ramon-Montoya-Preis für Konzertgitarre beim 12. Nationalen Wettbewerb der Flamencokunst in Cordoba. Es folgten noch viele weitere wichtige Preise, darunter auch ein Latin-Grammy für das beste Flamenco-Album 2001 ("Ciudad de las Ideas"). Seine Karriere umfasst die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Manolo Sanlucar, Paco de Lucia, Camaron de la Isla, Remedios Amaya, Carmen Linares, EI Pele, Jose Merce, Enrique Morente, Leo Brouwer, Sting, Khaled, Milton Nascimento, Vince Mendoza und vielen anderen.

Den Fußspuren Paco de Lucias folgend, eröffnet Vicente Amigo Türen zu anderen Genres und erweitert so die Grenzen des zeitgenössischen Flamencos. Sein Gefühl für Ton, Phrasierug, Rhythmus, Synkopierung und sein musikalischer Ideenreichtum zeichnen ihn unter seinen Zeitgenossen aus, und wer die Gelegenheit hat, ihn im Konzert zu erleben kann nur erstaunt sein über die große Beweglichkeit, mit der er seine Kompositionen auf der Bühne weiterentwickelt.
Dieses Buch enthält eine überarbeitete Version dieser Transkriptionen, vervollständigt mit Fingersätzen und Rasgueados (Technik des Rhythmus-spiels der rechten Hand) in Standardnotation und Tabulatur (TAB), sowie einige weitere Stücke, an denen ich bereits aus eigenem Interesse gearbeitet hatte. In einigen Passagen habe ich Akkordsymbole über der Standardnotation angebracht, sofern diese nützliche Informationen über Technik, Fingersätze und Harmonien enthielten. Außerdem habe ich einige "Ghostnotes" in Klammern notiert, soweit diese hörbar und hilfreich waren. Andererseits habe ich versucht, die wenigen "Accidentals" (unerwünschte Noten) und einige Variationen wegzulassen, die das Notenbild unnötig unübersichtlich gemacht hätten.

Max Herzog (Rotterdam, Februar 2008) Max Herzog (*1975 Hamburg)

Max Herzog spielte in jüngeren Jahren Schlagzeug und Gitarre in verschiedenen Bands in Hamburg, als er das Konzert eines der führenden deutschen Flamencogitarristen, Jan Hengmith, besuchte. Schnell fesselte ihn die Kraft und Tiefe der Flamencogitarre, und er nahm mehrere Jahre intensiven Unterricht bei Hengmith.
Nach Experimenten in Jazz, Rock und Latin (u.a. als Student der Musikhochschule Arnheim, Niederlande) entschied sich Herzog, seine Studien der Flamencogitarre am Rotterdammer Konservatorium unter der Leitung von Paco Pena zu vollenden, wo er sein Studium 2006 mit einem Bachelor der Musik abschloss.
Herzog wurde außerdem von Gitarristen wie Paco Serrano und Miguel Angel Cortes (ChristinaaHeeren-Stiftung für Flamencokunst in Sevilla) unterrichtet und nahm an Meisterklassen von Manolo Franco und Juan Manuel Canizares teil.
2004 trat Vicente Amigo beim Dunya Festival in Holland auf, und er begleitete viele anerkannte Artisten bei Workshops und Auftritten in den Niederlanden und anderen Ländern. Künstler, mit denen Vicente Amigo auf diese Art zusammengearbeitet hat, waren unter anderem Belen Fernandez, Angel Munoz, Jose Parrondo, David Pino und Paco Serrano.

Max Herzog ist, neben seinen Auftritten, ein gefragter Lehrer, Begleiter und Komponist und hat diese Noten und Tabs transkribiert.

Inhalt Noten und Tabulatur:

Einleitung
Limon de nata (Rumba) - Vivencias Imaginadas
Mensaje (Fandangos de huelva) - Vivencias Imaginadas
Tata (Rumba) - Ciudad de las ideas
Compare Manuel (Tangos) - Ciudad de las ideas
Bolero de Vicente - Ciudad de las ideas
Cordoba (Solea) - Ciudad de las ideas
Campo de la verdad (Buleria composicion) - Un momento en el sonido
Tangos del arco bajo (Tangos) - Un momento en el sonido
Bolreo a marcos - Un momento en el sonido
Silia y el tiempo (Farruca) - Un momento en el sonido

Das Buch hat 111 Seiten. Transkription: Max Herzog (Hamburg)

Weiterführende Links zu "Campo de la verdad - Vicente Amigo"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Campo de la verdad - Vicente Amigo"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen